Mike Novogratz: BTC es menos peligroso que las acciones

El CEO de Galaxy Digital Michael Novogratz está de nuevo en ello con sus elogios y el empuje de bitcoin. En una reciente entrevista, dijo que BTC era menos arriesgado que el mercado de valores.

Mike Novogratz está empujando a BTC de nuevo

Tal y como está, BitQT ha pasado por una mala racha. La moneda recientemente cayó de unos 12.400 dólares a su cifra actual de 10.800 dólares, que es unos 400 dólares más alta que donde estaba hace unos días.

La buena noticia es que bitcoin está bastante cerca de alcanzar la marca de los 10.900 dólares, y considerando que ganó más de 100 dólares desde ayer hasta hoy, es fácil asumir que llegará a la línea de los 11.000 dólares relativamente pronto.

Bitcoin está siendo visto como una especie de „refugio seguro“. Al igual que con el oro, muchos ven a Bitcoin como una herramienta para cubrir su riqueza y mantener su dinero y sus finanzas protegidas en tiempos de inflación y conflictos económicos.

Las condiciones del país -y del mundo- han sido relativamente inestables desde que el coronavirus atacó a mediados de marzo de este año, y con monedas fiduciarias como el dólar estadounidense cayendo regularmente, muchos piensan en el bitcoin de forma más positiva.

Resulta que el mercado de valores ha estado en vilo durante las últimas semanas, considerando que el NASDAQ ha caído recientemente hasta 800 puntos. Novogratz ha tomado nota de esta caída y cree que es un momento peligroso para involucrarse en el mercado de valores por varias razones.

Por un lado, afirma que los años electorales son siempre muy inestables para las acciones, y con poco más de 30 días para que los EE.UU. decida quién será su líder durante los próximos cuatro años, el terreno que soporta las acciones se está moviendo hacia arriba y hacia abajo con bastante rapidez al estilo de los terremotos.

Muchos jugadores de Wall Street ya han expresado su preocupación sobre la economía si Biden gana, considerando que no lo etiquetan como un líder amigable con el dinero.

Novogratz estuvo de acuerdo, explicando:

Si Biden gana, aumentará los impuestos y aumentará el impuesto sobre las ganancias de capital, más específicamente. El mercado no va a digerir tan bien.

Además, Novogratz ha dicho que las acciones de muchas empresas de primera categoría ya han alcanzado sus máximos del año. Compañías como Apple y Tesla han alcanzado sus picos para el 2020 y es probable que caigan en las próximas semanas. De hecho, él cree que el NASDAQ podría encontrarse negociando hasta un 11% menos que donde está hoy.

Algún peligro para las acciones futuras

Más tarde declaró:

Para ilustrar, si el NASDAQ cayera un cinco por ciento hoy, bitcoin probablemente sería más bajo, no más alto, pero creo que va a ver esas correlaciones romperse… No sabemos qué va a pasar.

El nivel de incertidumbre en torno al dólar y la inflación tiene que ser significativamente más alto que cualquiera de nuestras ventas de toda la vida.

Posted in DNS, mercado | Leave a comment

Twetch, die soziale Plattform von Bitcoin SV, beschleunigt P2P-Zahlungen

Twetch, die von Bitcoin Profit SV betriebene soziale Netzwerkplattform, hat eine Funktion zur Beschleunigung von Peer-to-Peer-Zahlungen (P2P) eingeführt.

Twetch ist eine Twitter-ähnliche Social-Networking-Plattform, bei der die Nutzer Mikrozahlungen leisten müssen, um Inhalte der Plattform zu posten und an ihnen teilzunehmen. Die Verfasser von Inhalten werden direkt für ihre Tätigkeit bezahlt, und zwar durch ein System der Einnahmenteilung auf der Grundlage von Geschmack und Interessen. Die Plattform befindet sich derzeit in einer privaten Beta-Phase.

CryptoResources wird einen einführenden Online-Vortrag über Bitcoin und Blockchain halten

Die Zahlungsfunktion im Befehlszeilenstil
Twetch hat die Möglichkeit für Benutzer implementiert, sich gegenseitig BSV zu senden, indem sie die Befehlszeile ‚/pay‘, das Label des Benutzers und den Dollarwert der Überweisung in die Anwendung eingeben.

Die Twetch-Zahlungen sind miteinander verkettet, so dass die Überweisungen öffentlich validiert werden können. Wenn Sie Benutzer auf der sozialen Plattform taggen, erhalten sie zudem 0,001 USD in Krypto-Währungen.

Spanien: Dem DeFi-Trend folgend, hat Block Impulse eine Plattform zur Einführung von Flash Loans geschaffen

Zusammen mit der neuen Zahlungsfunktion hat Twetch eine „Lese-API“ für das Software Development Kit (SDK) der sozialen Plattform auf github implementiert. Die Funktionalität ermöglicht es Entwicklern, benutzerdefinierte Twetch-Clients zu erstellen, die Inhalte nach einem bestimmten Thema filtern können.

Die Plattform hat auch eine „erweiterte Suche“ eingeführt, allerdings müssen die Benutzer 1 Dollar bezahlen, um die Funktion freizuschalten.

Ein Krypto-Zahlungsnetzwerk ist mit einem Dienst zur Überprüfung von ID-Berechtigungsnachweisen verbunden
Twetch-Daten werden in Bitcoin SV geschrieben
Twetch sagt, dass es den Benutzern die volle Kontrolle über ihre Daten und Inhalte auf der Plattform gibt, indem sie diese in die Bitcoin SV-Plattform schreiben. Josh Petty, CEO und Gründer von Twetch, hat die Plattform als „eine Schnittstelle zur Veröffentlichung und Anzeige von Informationen über Bitcoin [SV]“ beschrieben.

Petty sagte, die Plattform trage zur Bekämpfung falscher Nachrichten bei, indem sie die Verbreitung von Bots auf der Social-Networking-Plattform finanziell erschwere. Die Veröffentlichung auf der Bitcoin SV-Blockkette kostet $0,02.

Die Plattform scheint ein Schritt in Richtung der Vision von nChain Chief Scientist Crag Wright für Metanet zu sein, das eine blockkettengesteuerte Version des Internets ist, bei der alle Aktivitäten in einer Kette protokolliert werden.

Posted in DNS | Leave a comment

So finden Sie Ihr primäres und sekundäres DNS

Eine IP-Adresse funktioniert wie eine Internet-Straßenadresse für Websites.
Ähnliche Artikel
1
Finden Sie Ihre IP-Adresse, Ihren primären DNS- und Standard-Router.
2
Finden von sekundären DNS-Servern in Webadressen
3
Finden Sie die IP-Adresse, Subnetzmaske und das Gateway eines Computers.
4
Einen DNS-Server in Ubuntu überschreiben
Der Domain Name Service (DNS) ist ein globales Netzwerk, das die von Ihnen in Ihrem Webbrowser eingegebenen Domainnamen in die Internetprotokolladressen verwandelt, die Computer verwenden, um sich miteinander zu sekundärer dns server herausfinden verbinden. Ihr Internetdienstanbieter stellt in der Regel primäre und sekundäre DNS-Server zur Verfügung, mit denen Ihr Computer oder Smartphone eine Verbindung herstellt, um nach verschiedenen Online-Adressen zu suchen. Sie wiederum erhalten die Adressinformationen durch Betreiber verschiedener Online-Dienste über einen Prozess namens DNS-Propagation. Sie können Ihre DNS-Servereinstellungen in Ihren Betriebssystemeinstellungen nachschlagen und ändern oder Ihre Einstellungen mit einem Online-Tool überprüfen.

Windows DNS Server Adresseinstellungen
Wenn Sie Microsoft Windows auf Ihrem Computer ausführen, können Sie Ihre DNS-Servereinstellungen in der Systemsteuerung für Netzwerkeinstellungen überprüfen oder ändern. Meistens verwendet Ihr Computer automatisch die Einstellungen Ihres Internetdienstanbieters für DNS-Server, aber Sie können diese über das Konfigurationsmenü bearbeiten.

Klicken Sie auf das „Startmenü“, gefolgt von „Einstellungen“, „Netzwerk und Internet“ und „Wi-Fi“. Klicken Sie auf „Bekannte Netzwerke verwalten“ und wählen Sie dann das Netzwerk aus, über das Sie Informationen ändern oder anzeigen möchten, und wählen Sie „Eigenschaften“. Klicken Sie unter „IP-Zuweisung“ auf „Bearbeiten“.

Wählen Sie unter „IP-Einstellungen bearbeiten“ „Manuell“, um Ihre Konfigurationseinstellungen zu sehen und zu bearbeiten. Wenn Sie jemals auf die Standardeinstellungen Ihres ISPs zurückgreifen möchten, wählen Sie an dieser Stelle „Automatisch“. Wählen Sie „IPv4“ oder „IPv6“, um Einstellungen für die ältere oder neuere Version des Internetprotokolls zu bearbeiten. Die meisten Websites und ISPs setzen nach wie vor in erster Linie auf IPv4, die ältere Version. Sehen oder bearbeiten Sie Ihre DNS-Servereinstellungen unter „Bevorzugtes DNS“ und „Alternatives DNS“ für den primären und sekundären Server.

MacOS DNS-Einstellungen
Wenn Sie Apples MacOS auf Ihrem Computer ausführen, können Sie Ihre DNS-Einstellungen über das Menü Systemeinstellungen konfigurieren.

Klicken Sie auf das Menü „Apple“ oben links auf Ihrem Bildschirm und wählen Sie „Systemeinstellungen“, gefolgt von „Netzwerk“. Klicken Sie hier, um die Netzwerkverbindung auszuwählen, die Sie interessiert, z.B. Wi-Fi oder Ethernet, und klicken Sie dann auf „Erweitert“.

Klicken Sie auf „DNS“. Ihre DNS-Server werden in der Reihenfolge ihrer Verwendung aufgelistet. Um ein neues hinzuzufügen, klicken Sie auf das Pluszeichen und geben Sie dessen Adresse ein. Um einen aus der Liste zu entfernen, klicken Sie auf die entsprechende Option und klicken Sie auf das Minuszeichen.

Android DNS-Einstellungen
Um die DNS-Einstellungen auf Ihrem Android-Handy oder Tablett anzuzeigen oder zu bearbeiten, tippen Sie auf das Menü „Einstellungen“ auf Ihrem Startbildschirm. Tippen Sie auf „Wi-Fi“, um auf Ihre Netzwerkeinstellungen zuzugreifen, halten Sie dann das zu konfigurierende Netzwerk gedrückt und tippen Sie auf „Netzwerk ändern“. Tippen Sie auf „Erweiterte Einstellungen anzeigen“, wenn diese Option angezeigt wird.

Ändern Sie die Dropdown-Liste IP-Einstellungen von „DHCP“, d.h., um automatisch die über das dynamische Host-Konfigurationsprotokoll empfangenen Einstellungen Ihres ISP zu verwenden, auf „Statisch“. Ihre primären und sekundären DNS-Einstellungen werden angezeigt. Tippen Sie auf sie, um sie zu bearbeiten. Ändern Sie die Dropdown-Liste auf „DHCP“, wenn Sie jemals zu den Einstellungen Ihres ISPs zurückkehren möchten.

IOS DNS-Einstellungen
Auf einem Apple iPhone oder iPad können Sie Ihre DNS-Einstellungen über iOS anzeigen oder ändern.

Öffnen Sie die App „Einstellungen“ und tippen Sie auf „Wi-Fi“. Suchen Sie das Netzwerk, das Sie konfigurieren möchten, und tippen Sie auf das Symbol „i“ daneben. Tippen Sie auf „DNS konfigurieren“, um Ihre DNS-Einstellungen anzuzeigen und zu bearbeiten.

Wenn Sie Änderungen vornehmen möchten, wählen Sie mit dem Wahlschalter „Manuell“ statt „Automatisch“. Verwenden Sie die Schaltfläche Pluszeichen, um DNS-Server hinzuzufügen oder tippen Sie auf einen Server und das Minuszeichen, um Server zu entfernen.

Überprüfen der DNS-Einstellungen online
Es gibt einige Tools, die Ihnen Informationen über Ihre Internetverbindung, einschließlich Ihrer DNS-Einstellungen, über eine Weboberfläche mitteilen können.

Eines dieser Tools, genannt IP Leak, zeigt automatisch Ihre DNS-Einstellungen an, wenn Sie die Website von ipleak.net besuchen. Wenn Sie ein virtuelles privates Netzwerk verwenden, können Sie möglicherweise nur DNS-Informationen sehen, die vom VPN zugewiesen wurden, nicht aber Ihren normalen Internet-Provider.

Posted in DNS | Leave a comment